Buh - ist das kalt

So heute morgen wäre ich da draußen fast erfroren - so kalt ist es geworden. Vor einer Woche hatten wir noch 25°C un dnun waren es -4°C. Echt zum Verrücktwerden. Dabei hatte ich doch noch nicht mal eine Winterjacke eingepackt.

Hab ja Glück das ich zur Schule bergauf laufe und somit nicht so leicht zum Frieren neige.

Schule war heute wieder ganz schön streßig. Die ersten zwei Stunden selbst gehalten und ich war so im Großen und Ganzen zufrieden. Ich glaube der Rest auch. Verständlicherweise konnte der Seminarlehrer ja auch nach der ersten Stunde nicht´nichts sagen. Dann mussten wir schnell 4 Stunden in die Praxis - da wurde uns gezeigt, wie man Fisch insb. Seezunge filetiert und so. war toll. Und anschließend haben wir sogar noch eine Portion bekommen, so dass das Mittagessen heute überraschendeweise auch abgesichert war. Danach dann noch 90 Minuten Seminar, ehe wir dann gehen durften.

Vorhin hab ich dann auch meine Referatsmaterialien für SBB feritg gemacht. Jetzt hab ich das wenigstens weg.

Morgen gehts dann wieder mit dem Zug Heim. Ich hoffe ich kann mit M wenigstens bis Ansbach mitfahren, so dass ich mir eine Stunde spare. Mal schauen - es bleibt abzuwarten.

So jetzt noch schnell Sachen packen und dann ab in die Koje...

 

14.10.09 22:22, kommentieren

Werbung


geschafft

so der Tag heute lief mal wieder ganz anders als gedacht - aber so ist es wohl immer. Meine Hospitationsstunden in der Klasse, die ich morgen unterrichten werde hat mir unser S zu nichte gemacht. Von daher geh ich morgen in eine völlig fremde Klasse. Bin ja mal gespannt, ob das gut geht.

Ja er wollte uns seinen tollen Unterricht zeigen. Ja sehr schön ausgearbeitet - aber nein es war kein Lehrbuchunterricht - so sollte ein Lehrer immer seinen Unetrricht vorbereitet haben - das ich nicht lache. Das sagt ein S, der nur 3 Unterrichtsstunden in der Woche hat. Da ist das keine Kunst - der soll mal ne 28 Stunden Woche machen - da bin ich gespannt, ob sein Unterricht immernoch jede Stunde so vorzeigbar ist. Ui, könnt mich über den so aufregen - der steht völlig neben der Realität. Klar sollte das der Anspruch sein, aber es funktioniert einfach im Alltag nicht. (zumindest nicht, wenn man mehr als 3 Stunden in der Woche hat)

Nun gut, das hat mich heute schon genug Aufregung gekostet. Sonst alles gut. Hab mein Referat für Staatsbürgerliche Bildung schon fast fertig, also zumindest den Inhalt. Muss es ein anders mal noch prüfen, ob ich damit 20 Minuten hin komme, noch eine Präsentation machen - ja das ist Pflicht und dann noch ein Handut im diditalen Format gestalten - kein Problem - oder doch??
Mal sehen - heute aber nicht mehr. Bin mal wieder total müde. Ob das das Wetter macht. Es ist saumäßig kalt in dieser Welt. Brrrr... Und ich hab schon wieder so wenig Durst. Hab eben gemerkt, dass ich heute noch nichts weiter getrunken hab außer meinen Kaffee heute morgen und die Suppe heute Mittag (oder eher doch nachmittag) Ja ich weiß, wer mich jetzt schon wieder ausschipfen würde. Aber trinken ist gar nicht so einfach.

So, ich geh jetzt in mei warmes Bettl - so dass ich morgen früh fit für die Köche bin

13.10.09 21:12, kommentieren

sehr nette Leute

Heute hab ich es mal wie AC gemacht. Und es wurde mit mir gemacht vielleicht besser.

Heute morgen stand ich an der U2 Haltestelle im N Hbf und wartete auf meine Bahn. Da bekam ich ein Gespräch mit, wo ein älterer nett aussehender Herr sie U2 vermisste - ich vermisste sie übrigens auch - sie war schon 4 Minuten überfällig. Aber nun. Ich teilte ihm mit, dass ich auch auf die U2 warte und dass sie sicher gleich kommen werde, da die ja dauernd kommen und fahren und niemand was durchgesagt hat. Der Mann kam aus L und wollte zum Flughafen um nach D zu fliegen. Wie sich später raus stellt war er Pastor und sollte in D über seine Missionarsreise in Afrika berichten. Fand den voll nett und war schon bissl traurig, als ich aussteigen musste.

Die Dienstrechtveranstaltung heute war gar nicht so trocken wie gedacht - aber AC: ich bekomme kein Trennungsgeld, da es meine erste Versetzung an einen Dienstort war und ich ja so meinen Wohnsitz frei wählen kann, da der Freistaat davon ausgeht, dass ich umzugswillig bin. Daher gibt es keinen Pfennig für Miete oder Fahrt hierher...

Dann bin ich mit B nach A gefahren, so hab ich mir 2x umsteigen gespart und hatte noch nett Unterhaltung und dann nur noch eine Fahrt mit 1x umstiegen mit den Öffentlichen. War echt nett. B ist ein seltsamer aber sehr interssanter Mensch. Er ist schon so alt, dass er nicht mehr Verbeamtet werden wird. Hat echt tolle Ansichten. Laut Aussagen seiner Frau ist er ein "psychologisches Eisenbahngleis" bei dem Begriff hat es mich fast weggerupft.

Dann hab ich einen neuen Nachbar. Und er wohnt wirklich im Zimmer direkt nebenan. Dachte er zieht eins weiter - aber gut. Ist ganz nett. Groß und schlacksig. Hat große Pläne für seine Meisterausbildung - na dann bin ich mal gespannt. Jedenfalls trinkt er Tee und isst morgens auch Müsli. Und das wichtigste - er duscht abends - so dass ich früh meine Ruhe hab. Das gefällt mir. Na mal sehen, was da noch so kommt.

Es ist wahnsinnig kalt da draußen - hoffe am Samstag wird das besser, sonst frier ich mir den A**** weg. Buh. Und geregnet hat es auch schon wieder. Echt voll nervig. Ich will wieder Sonne!

So Feierabend für heute, morgen wird es ziemlich anstrengend. Hab von 7.45-15.30Uhr Schule. Dürfen morgen beim Schulleiter hospitieren. Bin ja mal gespannt, was das wird.

Also denne, lasst euch überraschen - bis morgen!

1 Kommentar 12.10.09 21:27, kommentieren

Sonntag

Ja, das ist der Tag an dem man sich normalerweise fit und erholt auf die nächste Woche freuen sollte, doch irgendwie glaube ich, es ist Zeit für Wochenende. Das ganze We unterwegs gewesen,schön wars und sehr abwechslungsreich, wie schnell man doch seine Unterrichtsvorbereitungen aus dem Kopf verbannen kann... Aber auch sehr ansrengend. Viele Elterngespärche geführt, Sieger geehrt und Organisatorisches geklärt. ORGANISATORISCHES ist für mich das Wort 2009 - so oft wie ich das in den Mund nehme, ist das schon auffällig.

Morgen muss ich erst um 7.58Uhr mit der Bahn los, das ist ja mal ne tolle Zeit. Am Dienstag müsste ich auch erst halb 11 in der Schule sein, aber um die neue Klasse kennen zulernen, in der ich am Mittwoch unterrichten muss, sollte ich mir das lieber die ersten zwei Stunden mal mit angucken. Bin schon sehr gespannt, was da für Typen dabei sind. Der erste Block war ja halbwegs okay.

Bin immernoch nicht so zufrieden mit der Stunde, so wie sie am Mittwoch laufen soll. ISt irgendwie noch nicht so 100%. Ist gar nichts für mich.

Muss diese Woche auch alles zu erledigende Mo Di Mi machen, Do ist konkret für eine bestimmte Sache geblockt... Hoffentlich komm ich nicht so spät nach Hause. Oder ich fach jetzt gleich mal an.

Sonst ist derzeit eher mein Motto:

"Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt - dann mach Limonade draus!"

11.10.09 19:51, kommentieren

Game over!

Ja, das Spiel ist nun vorbei. Nun scheint der Ernst des Lebens loszugehen. Vielleicht sollte ich aber auch nur den Freizeitstress eliminieren... Mir wächst grad über den Kopf. Hatten heute Deutschseminar - da ich ja neben meinen studierten Fächern auch noch Lehrkraft für Deutsch und Ethik bin. Tja wer hätte das gedacht. Es werden jeden Tag mehr Fächer, die ich verpflichtet bin zu lehren. Bin ja mal gespannt was da noch kommt.

 So nun kurz zu gestern. Gestern war toll. Hatte nur 4 Stunden zu hospitieren. Die ersten zwei waren der totale Hammer. Der Lehrer als Unterhaltungskünstler. Mit Mimik, Gestik und Stimme die Schüler zum Mitarbeiten bewegen. Der war echt genial. Die anderen zwei Stunden eher typische M-Unterricht. Danach kurz nach Hause und dann weiter nach Altdorf C.+D. zu besuchen und lecker Lebkuchen-Eis zu essen. Wird mir echt fehlen. Dann Heim - Zoff mit J. wegen Zigarettenasche in meinem Auto. Dann noch ganz viel für Schule gemacht. Fällt mir wieder richtig schwer Unterricht vorzubereiten. Da muss man erst mal wieder reinkommen. Aber das wird schon.

Heute wie vorhin schon angedeutet Deutsch-Seminar. Kann mich für dieses Fach einfach nicht öffnen. Hab glaub ich ein Kindheitstrauma. Fällt mir total schwer dem Mann zu folgen, obwohl er das echt gut macht, aber es interessiert mich einfach nicht. Naja, die 6 Stunden hab ich aber auch wieder über die Runden gebracht. Dann mit der Bahn Heim. Ganz viel telefoniert und organisiert. Schnell was gegessen, dann Küche, Vorsaal und Bad geputzt, Wäsche gebügelt und gelegt - aber nur meine... Tja der Herr wollte es so... Nervt voll! Bin aber ja hier nicht der allein Unterhalter. Geht gar nicht. Hab ja schließlich kein S auf dem Rücken.

Jetzt muss ich noch nen Stoffverteilungsplan Fachtheorie schreiben und noch ne Unterrichtsstunde vorbereiten...

 

1 Kommentar 9.10.09 21:00, kommentieren

k.o.

Sorry, aber ioch bin total ko. 6 Uhr aufstehen, 6 Stunden Schule, 3 Stunden Zugafhrt, 2 Stunden Wohnung bewohnbar machen, 4 Stunden Bürokram - das war die Kurzfassung - ich bin weg.

7.10.09 22:03, kommentieren

alte Bekannte

Ja, die Welt ist ein Dorf und das ist toll. Es ist wunderbar überall in Deutschland jemanden zu kennen. Heute mittag hat mich ganz unvermittelt eine alte Judofreundin aus R gefragt, ob ich Zeit und Lust hab mich mit ihr zu treffen - na klar hab ich War ja auch in der Schule schon ziemlich zeitig fertig. Tja, das ist schon toll.

Schule war relativ unspannend. Aber okay. Morgen nochmal und dann bin ich auch schon auf dem Weg nach Hause *freu* War heute auch mal wieder im Sekretariat und war sehr happy, dass mir Frau mir einen Reisekostenantrag gegeben hat und nicht gefragt hat, was ein Schüler denn mit einem solchen Antrag will Und freundlich waren die, echt sensationell.

Ja jedenfalls hab ich mich heute nachmittag mit J getroffen. Hab sie seit ca. 7 Jahren nicht gesehen. Echt der Hammer. War sehr schön über die guten alten Zeiten zu plaudern. Voll fetzig. Und ich glaub sie hat sich auch gefreut mich wiederzusehen. Echt toll. Haben uns nach 2 Latte Macchiato noch einen Schneeballen auf die Hand gegönnt - Lecker wars. Schön war der Tag!!!

Jetzt hoff ich ganz stark, dass ich morgen meinen ersten Zug erwisch, so dass ich "zeitig" (brauch knapp 3 Stunden mit dem Zug bis Heim) zu Hause bin und J nochmal kurz sehe. Wird verdammt eng. Naja, wird schon irgendwie, kann es ja eh nicht ändern.

1 Kommentar 6.10.09 20:21, kommentieren